Teilradiologie / DVT Diagnostik

Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung ist eine sichere und umfassende Diagnostik. Auf Basis der Computertomografie (CT) hat sich in den vergangenen Jahren eine speziell im Kopf- Halsbereich nutzbare Technologie entwickelt, die Digitale Volumentomografie (DVT).
An unserem DVT Standort in Kempen kommt das derzeit neueste Gerät (Serie H23) der Firma Planmeca zum Einsatz, das etliche Vorteile bringt:

  • vollständige, dreidimensionale Darstellung der anatomischen Informationen
  • extrem hohe Auflösung mit höchster Detailgenauigkeit
  • Operationen können im Vorfeld geplant und oft minimalinvasiv durchgeführt werden
  • mögliche Schwierigkeiten sind bereits vor dem Eingriff erkennbar
  • Untersuchungsdauer nur rund 20 Sekunden
  • Untersuchung im Sitzen oder Stehen ohne enge „Röhre“
  • deutlich geringere Strahlenbelastung als bei CT Aufnahmen (bis zu 50%)

Mehr Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Wichtiger Hinweis

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

aus aktuellem Anlass schließen unsere Praxen in Kempen, Hüls und Tönisvorst bis zum 4. Mai bereits um 17 Uhr.

Wichtig: Beim Verdacht einer Infektion mit dem Coronavirus (Sars-CoV-2) sollten sich die Betroffenen nicht ins Wartezimmer eines Arztes setzen! Denn dort ist die Gefahr groß, andere Menschen anzustecken.

Nehmen Sie telefonisch Kontakt zum Hausarzt auf (oder zur bundesweiten Hotline 116 117), wenn Sie Fieber, Husten oder Atemnot haben.

Bei Verdacht auf Sars-CoV-2 kann der Hausarzt eine Laboruntersuchung veranlassen.

Wer Kontakt zu Infizierten hatte, sollte sich unabhängig vom Auftreten von Symptomen bei seinem Gesundheitsamt melden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre HNO Praxen

Kempen, Hüls und Tönisvorst